Sonntag, 12. Juli 2009

Gegen Gewalt auf der Reeperbahn

Liebe Partyfreunde !

Menschen aus aller Welt feiern auf der Reeperbahn.
Aber momentan sieht man öfter Schlägerein auf dem Kiez und die Gewalt nimmt nicht ab.

Meine Gewinnfrage ist: WAS SOLL DAS ?

Wieso ist die junge Gesellschaft, meist im Bereich zwischen 15 und 24 Jahren, damit beschäftigt sich zu prügeln, anstatt zu feiern und das Leben zu geniessen ?
Sind die alternativen Möglichkeit zu gross, dass man sich einfach nicht entscheiden kann, was man mit seinem Wochenende anfangen soll?

Stattdessen beschäftigt man sich mit Sachen die die Neandertaler gemacht haben. Nur ohne Respekt vor dem Leben anderer.
Sich zu prügeln ist eine Sache. Die andere Sache ist, dass man jemanden, wenn er schon am Boden liegt, nicht noch weiter verletzten muss.
An alle Spinner die von Respekt reden, aber selber keinen Cent davon wert sind Respekt zu bekommen sollten mal alle Gangster-Musikvideos abschalten und im richtigen Leben zurück kommen.
Auch wenn in der Zeitung steht das ein 15 jähriger "Gangster" jemanden überfallen hat, dann sehe ich das als Witz an.
Die Bezeichnung "Gangster" sollte in diesem Zusammenhang aus den Medien verbannt werden.
Die Kiddies freuen sich noch darüber das sie nun zu den gefürchteten Menschen gehören die in den US-Filmen zu Stars gemacht werden.

Liebe Medien tut uns also einen Gefallen: Verbannt das Wort "Gangster" bitte aus euren Artikeln und schreibt stattdessen eine Bezeichnung die passen könnte.

Meine Vorschläge wären: " Armer Wicht, pubertärer Nichtsnutz oder vielleicht einfach nur "Vollpfosten der sein Leben nicht in den Griff bekommt."

Ich klopfe auf Holz, denn bislang sind wir noch nie in eine Schlägerei verwickelt worden, weil wir einfach nicht auf solche Leute eingehen.
Wenn sie rufen, schimpfen oder anrempeln, dann behandel ich sie so, wie sie es verdient haben:

Wie Luft..

In diesem Sinne, haltet euch von Stress fern und geniesst die Parties auf der Reeperbahn.

Gruss Andy

www.nightlife-agents-hamburg.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten